Der Verein für Zeitgeschichte mit dem Sitz in Braunau am Inn wurde 1993 gegründet.
Seine Aufgabe sieht er in der Förderung des Geschichtsbewußtseins durch die Organisation von eigenen Veranstaltungen und durch die Mitwirkung bei Veranstaltungen, die ähnlichen Zwecken dienen.

Die gesamte Tätigkeit des Vereins wird vom Vorstand geleitet, dem auch Vertreter politischer Parteien im Gemeinderat von Braunau angehören.

 

25. Braunauer Zeitgeschichte-Tage

„Macht der Bilder - Bilder der Macht“

Freitag 23. September 2016, 19.30 Uhr, bis Sonntag 25. September 2015 mittags

GUGG Kulturhaus der Stadt Braunau, Palmstr. 4, 5280 Braunau

Eintritt frei

Die diesjährigen Braunauer Zeitgeschichte-Tage beschäftigen sich mit einem relativ jungen Forschungsfeld, welches Bilder (statische wie dynamische oder elektronisch erzeugte und verlinkte) sowohl als Quellen als auch als eigenständige Gegenstände der historischen Forschung betrachtet und sich mit der Visualität von Geschichte wie mit der Historizität des Visuellen befasst.

"Bilder" entstehen in konkreten Situationen, sind arrangiert oder einem alltäglichen, natürlichen Zeitablauf "entnommen". Die Situationsbedingtheit betrifft natürlich auch die handelnden Personen (verantwortlich z. B. für Bildauswahl, Fotografie, Regie, Filmschnitt; abgebildete Personen, Schauspieler/innen).

Veröffentlichte Bilder manifestieren, was in einer Gesellschaft in einer bestimmten historischen Periode als abbildungswürdig, als normal, als abweichend, als schön oder hässlich angesehen wurde / wird, daher sind Bilder und Bildtitel / Filmtexte immer auch Elemente von Meinungsbildung und -beeinflussung.

Wie weit sind also Film und Fotografie wirklich dokumentarische Medien, die lediglich zeigen, "was da ist"? Geschieht nicht doch Instrumentalisierung für bestimmte, vielleicht staatlich vorgegebene, Zwecke?

Diese oberflächlich rein geschichtswissenschaftlichen Fragen betreffen alle Betrachtenden, wenn sie intensiver "hinter ein Bild" schauen wollen.

Bei der Tagung werden von in- und ausländischen Gästen sowie auf lokaler Ebene an Hand zahlreicher praktischer Beispiele Geheimnisse von Gestaltung, Auswahl und Interpretation bildlicher Inhalte in weitestem Sinn (Fotos, Filme, Wochenschauen etc.) gelüftet. Die Präsentation einer DVD "Braunau in alten Filmen", die in Zusammenarbeit mit dem Österr. Filmarchiv und dem Filmclub Braunau-Simbach erarbeitet wird, soll ein Höhepunkt der 25. Braunauer Zeitgeschichte-Tage sein.

Parallel zur Tagung ist eine Ausstellung in der Gugg-Galerie gestaltet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!