Drucken

24. Braunauer Zeitgeschichte-Tage 2015

„Schicksalsort Lager“


Freitag 25. – Sonntag 27. September 2015

GUGG Kulturhaus Stadt Braunau

 

Plank Hans Flchtlinge Holzschnitt 1971

Hans Plank "Flüchtlinge" Holzschnitt 1971

Vorprogramm

Donnerstag 24. September 2015, 19:30 Uhr, GUGG Kulturhaus Stadt Braunau

„Verkaufte Heimat“ – Teil 2: "Leb wohl, du mein Südtirol" (1989). Regie Karin Brandauer, Drehbuch Felix Mitterer.

Einführung und Diskussionsleitung Univ. Doz. Dr. Hans Heiss, Mitglied des Südtiroler Landtages, Bozen / Brixen

Fr 19.30

Eröffnung

Eröffnungsvortrag "Der lange Weg zum Lager"

Anschließend wird zum Büfett gebeten

PD Dr. Christoph Jahr, Humboldt-Universität zu Berlin

Sa 09.00

Stadtrundgang

 

Sa 10.30 – 11.30

1939/40 – 2015: Die Erinnerung an die Südtiroler Option

Mag. Dr. Eva Pfanzelter (MA), Universität Innsbruck

11.30 – 12.30

1915: Evakuierungen der Zivilbevölkerung an der Südwestfront mit Blick auf das k.k. Flüchtlingslager Braunau

Ass.-Prof. Mag. Dr. Hermann J. W. Kuprian, Universität Innsbruck

12.30 - 14

Mittagspause

14 - 15

Kriegsgefangene im 1. Weltkrieg / Das Kriegsgefangenenlager   Braunau – Aching / Flucht und Heimkehr von Franz Windsperger (Braunau) aus russischer Gefangenschaft

Verein für Zeitgeschichte Braunau

 

15 - 16

1945: „Evakuierung“ des Stalag XVIIB Krems-Gneixendorf ins Lager im Weilhartsforst bei Überackern (Bezirk Braunau)

Mag. Harald Knoll, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung, Graz

16.00 – 16.30

Kaffeepause

Sa 16.30 – 17.30

Jüdische DP-Lager in Oberösterreich

A.Univ. Prof. Dr. Michael John, Universität Linz

17.30 – 18.30

Leben in Lagern? Die Integration von 'volksdeutschen' Evakuierten, Flüchtlingen und Vertriebenen in Österreich nach 1945

Mag. Melanie Dejnega, Universität Bielefeld und Ludwig Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft, Wien

18.30 - 20

Abendessen

Sa 20.00

Verleihung des Egon Ranshofen-Wertheimer – Preises 2015 an Univ. Prof. Dr. Manfred Nowak, Universität Wien

Laudatio Botschafterin i.R.
Dr. Eva Nowotny, Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission

So 10.00 -11.00

Der österreichische Nationale Integrationsplan

Dr. Markus Benesch, Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Wien

11.15 – 12.15

Lager: Erlebnisse, Erfahrungen

Dr. Friedrich "Fritz" Orter, Journalist und Autor, Wien